Business Continuity Management

Was ist ein Business Continuity Management (BCM)? Wenn Sie sich mit dieser Frage beschäftigen, dann ergeht es Ihnen wie den meisten anderen Menschen auch… Man liest über Sun Tsu (Art of War), Clausewitz (Militärtheoretiker) über Notfall- und Krisenmanagement, über Resilienz, Desaster Recovery und Katastrophen. Doch die Frage bleibt!

Was ist BCM?

Business Continuity ist ein ganzheitlicher Prozess, der Ihnen dabei hilft, das Auftreten von Notfällen und Krisen zu minimieren und Ihre Geschäftstätigkeit – leistungsgemindert – in Not- und Krisensituation fortzuführen und den Notfall systematisch anhand von Notfallplänen zu bewältigen.

Ziel eines Business Continuity Managementsystems (BCMS) ist, die kontinuierlich Sicherstellung der Aktualität, Angemessenheit und Effizienz der Notfallprävention und der Notfall- und Krisenbewältigung im Sinne ökonomischer Nachhaltigkeit, um existenzgefährdende Schäden zu verhindern.

Bestandteile des BCMS

Business Continuity ist ein ganzheitlicher Prozess, der Ihnen dabei hilft, das Auftreten von Notfällen und Krisen zu minimieren und Ihre Geschäftstätigkeit – leistungsgemindert – in Not- und Krisensituation fortzuführen und den Notfall systematisch anhand von Notfallplänen zu bewältigen.

Ziel eines Business Continuity Managementsystems (BCMS) ist, die kontinuierlich Sicherstellung der Aktualität, Angemessenheit und Effizienz der Notfallprävention und der Notfall- und Krisenbewältigung im Sinne ökonomischer Nachhaltigkeit, um existenzgefährdende Schäden zu verhindern.

BCM Policy / BCM Leitlinie

Die BCM Leitlinie legt den Grundstein für ein Effektives BCMS. In ihr werden der Geltungsbereich, die Zielsetzung und die Aufbauorganisation sowie die Rollen und Verantwortlichkeiten definiert.

Unsere Leistungen

  • Analyse vorhandener Strukturen inkl. Reifegradbestimmung
  • Aufbau bzw. Weiterentwicklung Notfall- & Krisenorganisation
  • Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Erstellung der Leitlinie

Business Impact Analyse

Die Business Impact Analyse (BIA) ist das Kernstück eines effizienten BCMS. Ziel ist es, die Geschäftsprozesse, die zugehörigen Ressourcen (Personal, IT, Informationen, Infrastruktur und Dienstleister) und die Prozessabhängigkeiten sowie mögliche Single Points of Failure zu identifizieren. Deren Schadenspotential zu bewerten, die maximal tolerierbare Ausfallzeit als Grundlage für die Bestimmung von Wiederanlaufparameter zu ermitteln und eine Kritikalitätsbewertung durchzuführen. Das Ergebnis wird im BIA-Bericht festgehalten und bildet die Grundlage für die konkrete Ausgestaltung des BCM im Sinne ökonomischer Nachhaltigkeit.

Unsere Leistungen

  • Workshop Business Impact Analyse (BIA)
  • Durchführung der BIA
  • Auswertung der BIA Ergebnisse
  • Erstellung des BIA-Berichts inkl. Maßnahmenempfehlungen
  • Roadmap Projektumfang und -plan

Risikoanalyse

In der Risikoanalyse werden konkrete Gefährdungen für die Ressourcen identifiziert, die zum Ausfall der in der BIA als kritisch bewerteten Geschäftsprozesse führen könnten. Die identifizierten Risiken werden im Risikoinventar konsolidiert und geeignete Risikostrategien zum Umgang mit dem Risiko festgelegt.

Unsere Leistungen

  • Workshop Risikoanalyse
  • Auswahl geeigneter Risikoanalysemethode
  • Durchführung der Risikoanalyse
  • Auswertung der Ergebnisse der Risikoanalyse
  • Erstellung des Risikoanalyse-Berichts inkl. Risikoinventar
  • Entwicklung von Risikobewältigungs- und Kontinuitätsstrategien
  • Kosten-Nutzen-Analyse

Notfallvorsorgekonzept

Das Notfallvorsorgekonzept ist das zentrale Konzept der Notfallprävention eines BCMS. In ihm werden alle übergeordneten Aspekte der Notfallprävention für das Unternehmen zusammengefasst. Es enthält alle organisatorischen und konzeptionellen Aspekte, die nicht zur Notfall- und Krisenbewältigung beitragen.

Unsere Leistungen

  • Workshop Notfallvorsorgekonzept
  • Konzeption eines unternehmensspezifischen Notfallvorsorgekonzepts
  • Erstellung des Notfallvorsorgekonzepts
  • Umsetzungsunterstützung Notfallvorsorgekonzept
    • Kosten- Aufwandsschätzung
    • Priorisierung Umsetzungsmaßnahmen
  • Realisierungsbegleitung
    • Bekanntmachung im Unternehmen
    • Mitarbeiterschulungen und -sensibilisierung

Notfallhandbuch

Das Notfallhandbuch ist das zentrale Handbuch für die Notfall- und Krisenreaktion. In ihm werden alle Notfallpläne, Dokumente und Checklisten zusammengefasst sowie die Notfall- und Krisenorganisation inklusive Rollen und Verantwortlichkeiten beschrieben, die erforderlich sind, um nach Eintritt eines Notfalls oder einer Krise die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs zu ermöglichen.

Unsere Leistungen

  • Workshop Notfallhandbuch
  • Konzeption und Aufbau der Notfall- und Krisenorganisation
  • Erstellung des Notfallvorsorgekonzepts
    • Meldewege – Alarmierung – Eskalationsstufen
    • Entwicklung von Sofortmaßnahmen
  • Erstellung Notfallhandbuch
    • Wiederanlaufpläne/Wiederherstellungspläne
    • Geschäftsfortführungspläne
    • Notfall- und Krisenkommunikationspläne
  • Schulungen der Notfall- und Krisenorganisation

Übungen & Tests

Übungen und Tests sind ein unerlässlicher Bestandteil des BCMS. Einerseits weil Übungen ein geeignetes Mittel darstellen die Methoden und Maßnahmen der Notfallprävention als auch -reaktion zu verifizieren und andererseits helfen, die Erfahrung des in der Notfall- und Krisenbewältigung eingesetzten Personals zu überprüfen und durch regelmäßiges üben auf- und auszubauen.

Ziel von Übungen ist es, die Notfallplanung kontinuierliche zu verbessern und weiter auf die speziellen Gegebenheiten des Unternehmens anzupassen.

Unsere Leistungen

  • Erstellung des mittel- und langfristigen Übungsplans
  • Erstellung des Übungskonzepts
  • Erstellung des Übungsdrehbuchs
  • Unternehmensspezifische Schulung des Notfall- und Krisenstabs
    • Grundlagen-/Vertiefungsschulungen Stabsarbeit in Notfall- und Krisenstäben
  • Übungsevaluation und Auswertung
  • Erstellung Übungsberichts inkl. Reifegradbestimmung und Maßnahmenempfehlungen

Kontinuierliche Verbesserung

Jedes Managementsystem wird kontinuierlich durch Self Assessments und unabhängige Audits überprüft. Ziel ist es Schwachstellen zu identifizieren, die im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses behoben werden können. Für das BCM bedeutet das konkret, dass durch Self Assessments untersucht wird, ob die Notfallvorsorge- und Notfallreaktionsmaßnahmen im Sinne der Vorgaben des Unternehmens erfüllt werden. Durch Audits wird die korrekte Umsetzung der Bestandteile des BCMS überprüft.

Mit regelmäßigen Schulungen festigen wir die Handlungssicherheit ihrer Mitarbeiter. Durch unsere Sensibilisierungsmaßnamen wird die Aufmerksamkeit ihrer Mitarbeiter für mögliche Risiken und Notfälle im Unternehmen erhöht.

Damit wird ein innerbetrieblicher kontinuierlicher Verbesserungsprozess in Gang gesetzt.

Unsere Leistungen

  • Self Assessment
    • Unterstützung, Planung und Erstellung Roadmap Self Assessment (u.a. Entwicklung/Messung von KPIs)
    • Erstellung Konzept für das Self Assessment
    • Durchführung, Auswertung Self Assessment
  • Audits
    • Durchführung externes Audit zur Reifegradbestimmung BCMS
    • Durchführung von Audits bei Dienstleistern und Zulieferern zur Reifegradbestimmung BCMS/Notfallmanagement
  • Schulung und Sensibilisierung

Sprechen Sie uns an!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen